0:2 Auswärtssieg in Gelsenkirchen

Am zweiten Spieltag stand nun ein “schweres” Auswärtsspiel in Gelsenkirchen bevor. Unserer Statistik zufolge war dort in den letzten Jahren leider nicht viel zu holen. Am Sonntag um 18 Uhr wurde die Partie angepfiffen.

Nach nur wenigen Augenblicken musste leider schon Karim Rekik ausgewechselt werden. Am dieser Stelle gute Besserung an ihn. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beider Teams gab es plötzlich einen Elfmeter für die Heimmannschaft. Ein Handspiel im Strafraum war ausschlaggebend für den Schiedsrichter, allerdings erst nach Aufforderung seitens des Videoschiedsrichters. Am ersten Spieltag konnte Jarstein einen Elfmeter kurz vor Schluss gegen Nürnberg parieren. Am heutigen Abend lag er wiederum mit der Ecke richtig, doch er brauchte nicht einmal eingreifen. Der Ball verfehlte nämlich das Tor. Kurze Zeit später konnte Duda nach Vorlage von Dilrosun den Ball im Netz versenken. So stand es 0:1 für unsere Jungs. Diesen Vorsprung nahmen sie auch mit in die Pause.

Nach der Halbzeit mussten die Gastgeber verständlicherweise mehr ins Spiel investieren. Doch zu klaren Torchancen kam es erst gegen Ende der Partie. Dank des wiederum starken Jarsteins im Kasten blieb die Null aber stehen. In der Nachspielzeit wurde Jastrzembski für Kalou eingewechselt. Kurze Zeit später machte er sich bereits samt Ball auf den Weg in Richtung Gegnertor. Kurz vor dem Strafraum konnte er nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden. Der Gegenspieler bekam hierdurch verdienterweise die rote Karte und es gab einen Freistoß für unser Team. Duda legte sich den Ball zurecht und traf mit einem schönen Schuss das Leder ins Netz zum 0:2 Auswärtssieg.

Klasse Jungs!!! Nun steht erst einmal eine Länderspielpause bevor. Danach geht es nach Wolfsburg.

Auf geht’s Hertha kämpfen und siegen!