2:3 Niederlage im Pokal gegen Bayern nach Verlängerung

Am Mittwochabend stand nun das langersehnte “Spiel des Jahres” an. Vor ausverkauftem Haus waren die Bayern bei uns zu Gast. Bereits nach wenigen Minuten konnte unser Team mit 1:0 durch Mittelstädt in Führung gehen. Leider hielt die Freude nur sehr kurz an. Drei Minuten später fingen wir uns leider das 1:1 Gegentor. Allerdings wurden uns heute leider ziemlich deutlich unsere Grenzen aufgezeigt. Zwar konnten wir mit dem 1:1 Remis in die Pause gehen, aber die Spielstatistiken sprechen Bände.
In der zweiten Halbzeit gingen plötzlich die Gäste mit 1:2 in Führung. Schließlich wurde Selke eingewechselt und konnte den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Die Gäste verstärkten immer mehr den Druck, konnten aber kein Tor mehr in der regulären Spielzeit erzielen. So stand es nach 90 Minuten 2:2 Unentschieden, was erst einmal eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten zur Folge hatte. In der ersten Halbzeit der Verlängerung gingen die Gäste leider wiederum mit 2:3 in Führung. Unsere Jungs kämpften immer und immer weiter. An diesem Abend war leider nicht mehr drin gewesen. Eine tolle kämpferische Leistung, eine Klasse Effizienz im Abschluss und das im ausverkauften Olympiastadion. So pfiff der Schiedsrichter das Spiel nach 120 Minuten ab und der Traum vom Finale im eigenen Stadion war für diese Saison zuende.

Schade, schade… Kopf hoch, Jungs! Die Saison geht weiter und dies bereits am Samstagnachmittag in Gladbach.

HA-HO-HE
Hertha B.S.C.