2:6 Heimniederlage gegen Leipzig

Vor 60.502 Zuschauern war Wiedergutmachung angesagt! Nach der “durchwachsenen” Saison sollte es am letzten Spieltag einen Sieg im heimischen Olympiastadion geben. Was folgte ist schwer in Worte zu fassen. Einfach mal total das Gegenteil, um es harmlos auszudrücken. Nach zwei Minuten stand es bereits 0:1 für die Gastmannschaft. Ibisevic konnte zumindest in der vierten Minute den Ausgleich wiederherstellen. Bereits in der siebten Minute war dieser jedoch schon wieder Geschichte. Bis zur Pause kassierten wir zudem noch ein weiteres Gegentor. So stand es bereits 1:3.

Nach der Pause dann die nächsten Gegentreffer zum 1:4 und 1:5. Was war denn heute auf dem Platz los? Das war doch nicht Euer Ernst?! Kalou konnte noch zum 2:5 Anschluss treffen. Doch kurz vorm Ende fing man sich noch das 2:6. Was war das für ein bitterer Abgang in die Sommerpause… Verkorkster hätte es nun wirklich nicht laufen können. Wie bereits in der Saison zuvor, verloren unsere Jungs mit 2:6 im Olympiastadion. Das ist UNSER Wohnzimmer!!! Das kann doch wohl nicht wahr sein!!!

Vielen Dank für Deine Blau-Weißen Jahre, Julian Schieber, alles Gute weiterhin!!!

Es musste etwas Gras über dieses Spiel wachsen, bevor diese Zeilen verfasst werden konnten. Heute Abend steht dann noch die Mitgliederversammlung auf dem Programm.

Eine schöne Sommerpause und bis bald…